12 von 12 – Monat November

Es ist einfach unglaublich. Machte ich nicht erst kürzlich Bilder für “12 von 12” – Monat Oktober? Ich muss gestehen, dass ich erst daran dachte, als ich an meinen Schreibtisch ging und den Kalender öffnete. Ohhhhhaaaa, es ist also wieder soweit.

Die Fotolinsen an meinem Smartphone gründlich poliert und auf geht’s in meinen ganz normalen Tag, den zwölften November 2022.

Heute begleitete mich Bobby. Er ist der jüngste der drei Jungs, ein Maine Coon und macht seiner Rasse alle Ehre – eine sanftmütige Hund-Katze.

Das ist kein Tannenzweig oder gar bereits Weihnachtsdeko.

Es ist Rosmarin. Die Zweige sind so schön kräftig, so dass ich sie trocknen will. Ich las gerade ein paar Artikel im Netz über die besten Möglichkeiten, Rosmarin zu trocknen.

Es wird immer wieder die Methode empfohlen, einen Backofen bei etwa vierzig Grad, vier Stunden mit geöffneter Tür zu verwenden. Nun, aus ökonomischer Sicht ist das für mich nicht der Weg, ein paar Zweiglein auf diese Weise unbedingt schnell zu trocknen.

Also tue ich es so, wie immer: Bändchen drum, aufhängen und geduldig zwei, drei Wochen warten, bis es trocken ist. In einen Behälter geben und dunkel aufbewahren. Die Nadeln am Zweig lassen. Das Aroma hält dann besser.

Es ist spät. Ich höre auf Spotify noch eine meiner Lieblingslisten “Lady Jazz”. Diese Songs werden mich auch gleich im Bad begleiten.

Mit diesem für diese Saison letzten Rosenzweig aus dem Garten verabschiede ich mich vom 12. November 2022. Wünsche Euch eine gute und erholsame Nacht.

Wir werden uns noch einmal zu einem Zwölften in diesem Jahr treffen. Ich freue mich darauf 🙂

Herzlich, Eure Petra Kolossa.

12 von 12 – Monat Oktober

Während ich heute Morgen meine Zähne putzte und darüber nachdachte, was am heutigen Tag seine Prioritäten habe, fiel es mir wie Schuppen von den Augen. Verdammt! Zwölf von Zwölf! Es ist schon wieder der Zwölfte eines Monats, also zwölf Bilder am Zwölften – internationaler Bloggertag.

So nehme ich Euch mit in meinen ganz normalen Tag am zwölften Oktober 2022 😀

Ein ganz normaler Tag, wie bei Dir und Dir und Dir auch.

Ein liebes Guten Morgen zu Euch allen.

Ich starte mit einem starken Kaffee aus meiner Liebelingstasse.

Mein Frühstück ist ein spezielles Gemisch aus einem fettarmen Joghurt und ein paar Löffel Skyr. Darüber einen Teelöffel selbst gemachtem Sanddorngelee und ein paar Weinbeeren. Seeeehr lecker.

Jeden Tag wähle ich einen Duft, auf den ich gerade Lust habe. Heute sah ich den Flakon von “Sommer-Kätz”. Ein Duft, den ich selbst kreiert habe. Es war vor ungefähr fünfzehn Jahren. Ich ließ mich inspirieren von meinen ersten Kätz-Bildern. Eines davon nannte ich “Sommer-Kätz”. Die Skizze zu diesem Bild zeichnete ich nach meinem Augenlasern. Ich saß im Garten und konnte ohne Brille haarscharf sehen. Das war ein unglaubliches Gefühl. Nicht nur das Sehen, ich nahm meine Umwelt extrem intensiv wahr.

Und den Duft des Sommergartens fing ich in meinem Parfüm “Sommer-Kätz” ein. Leider konnte ich keine weiteren Düfte kreieren. Das Unternehmen, mit dem ich zusammenarbeitete kam in eine wirtschaftliche Schieflage und stellte seine Geschäfte ein.

Es blieb bei dem einen Parfüm. Auch heute noch mag ich diesen Duft.

Ein Stück der kleinen Balkonoase. Ich liebe den Blick aus meinem Atelierfenstern auf den Balkon.

Pause. Füße vertreten. Frische Luft schnappen. Einen Kaffee. Weiter zum Endspurt bis 19 Uhr heute. Home office.

 

Ich mag Experimente beim “fotografieren”. Ich meine “knippsen” mit meinem Smartphone. Hier steht mein Glas Rotwein auf dem Tablet. Der Untergrund ist ein Bild, das ich einst malte und nun als Bildschirmschoner dient. Das Ganze ist von oben aufgenommen. Das Licht liefert meine Schreibtischlampe. Also ganz simpel.

Für den kommenden Samstag habe ich die Autoren unserer Künstlergruppe “seeArt” eingeladen. Wir werden die Lesung im Dezember in der “Alten Kirche Mochenwangen” vorbereiten. Soeben habe ich die Texte von Alfons Müller und Klaus Stromeyer gelesen. Wirklich klasse. Mir kommt die Idee, eine seeArt-Anthologie herauszubringen. Ich werde das am Samstag vorschlagen …

Die Heizung läuft im Bad. Die Nacht ist kühl. Der Tag war lang und ich sage Euch nun Gute Nacht. Schlaft gut. Bis zum nächsten Monat bei 12 von 12 und meinem ganz normalen Tag 😉

Herzlich, Eure Petra Kolossa.

12 von 12 – Monat Juni

DER Bloggertag seit vielen, vielen Jahren. Der zwölfte eines jeden Monats, wieder habe ich zwölf Bilder, unkompliziert am gestrigen Sonntag für Euch in diesem Beitrag festgehalten …

Meine “Morgenseiten” 😊 Es tut gut, vor Beginn des Tages auf drei Seiten die Gedanken fließen zu lassen, ohne nachzudenken, ohne die Feder abzusetzen, einfach schreiben, schreiben, schreiben.
Zwei 🙈  Stunden Tochter-Mutter-Telefongespräch. Für einen Moment scheinen fünfhundert Kilometer gar nicht mehr so weit.
Wie kann nur ein derart hart strapazierter Gebrauchsgegenstand aus Kunststoff, Plaste, Plastik oder was das auch immer ist, hergestellt werden?! Schon lange saß ich nicht so schnell auf dem Boden 😅 Mein neuer Stuhl soll in zwei oder drei Tagen geliefert werden.
… auch Bobby-Kätz liebt die kleine Oase 😺
Geschwister, OK, Halbgeschwister. Benny und Bobby. Sie sind Maine Coon, fantastische, sanftmütige und liebenswürdige Riesen-Kätz 😻😻

Ein wunderschöner lauer Sonntagabend. Die Sonne verlässt im tiefen Orange den Tag hinter den Bergen. Mit einer Rotweinschorle verabschiede ich den warmen Sonntag, den zwölften.

Bald ist der zwölfte Juli und dann gibt es wieder 12 von 12.

Für heute verabschiede ich mich. Habt eine fantastische Zeit.

Herzlich, Eure Petra Kolossa.

12 von 12 – Februar 2022

Der Zwölfte im Februar – unglaublich! War denn nicht gerade vorgestern erst der zwölfte Januar? Auf jeden Fall erinnerte mich mein Kalender daran, das nicht zu vergessen, mich an der alten Bloggertradition zu beteiligen, an jedem zwölften im Monat  über den Tag hinweg zwölf Bilder mit der Kamera festzuhalten und mit kurzem Text zu bloggen. Für mich war es ein “Wiederaktivwerden”. War ich doch in den letzten Wochen etwas schweigsam.

Auch im Februar musste ich für mich erkennen, dass es nicht einfach ist, zwölf Bilder für diesen Zweck aufzunehmen. Das heißt, ungefähr jede Stunde eine Aufnahme 😉

Also hier nur mein 12. Februar 2022 in Bildern:

Guten Morgen, Ihr Lieben ☀️ Mit Benny auf dem Schoß und einem großen Kaffee erst einmal wirklich munter werden ☕😺
Ein wenig Zeit für Social Media … Es ist so sehr wichtig, das zu tun. Wenn ich nicht darüber spreche, wird es keiner erfahren. Hier meine Aktivitäten seit kurzem: Meine Bilder auf opensea.io für den Kryptomarkt.
Gefühlt Tausend offizielle Visitenkarten, die sich im Laufe der letzten zwanzig Jahre ansammelten. Jede einzelne sichtete ich. Letztendlich verblieb eine Handvoll. Vom Rest trennte ich mich.
Tja, da kann ich wohl nix mehr machen 🤷🏻‍♀️
Hmmm 😋 Rapünzchen, oder Feldsalat, wie es wohl meistens heißt. So werde ich wohl morgen das Frühbeet plündern für einen leckeren Salat.
Noch fix zum Supermarkt. Das schiebe ich immer bis zur letzten Minute vor mir her. Das Einkaufen macht mir seit zwei Jahren keinen Spaß. Das Masketragen ist für mich eine Qual. Auch zwei Jahre Training haben die Situation nicht erleichtert. Vor dem Tragen der Maske zwei Sprüher des Microsilver-Mundspray (bei Interesse sprich mich einfach an) und dann erst die Maske auf das Gsicht ziehen. So lässt sich der Einkauf ertragen.

Ein spätes Gute Nacht kurz nach ein Uhr 🌙💫 

Habt einen schönen, erholsamen und sonnigen Sonntag,

Herzlich, Eure Petra Kolossa.